Veranstaltungen

weitere Veranstaltungen

Öffnungszeiten

Dienstag
09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr

SERVICEZEITEN (Termine nach Vereinbarung)

Montag/Dienstag
08:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch
geschlossen (keine Sprech- o. Servicezeit)
Donnerstag
08:00 - 18:00 Uhr
Freitag
08:00 - 13:00 Uhr

(Es gibt abweichende Öffnungszeiten in einzelnen Fachbereichen)

Kontakt

  • Hansestadt Stendal
  • Markt 1
    39576 Hansestadt Stendal
  • Fax: 03931 65-1000
  • E-Mail:

Tel: Kontakt der Fachbereiche

Kontoverbindung:

IBAN: DE37 8105 0555 3010 0115 54
BIC: NOLADE21SDL
Institut: Kreissparkasse Stendal

Logo der Image-Kampagne

Lesung Briefe einer Freundschaft in der Stadtbibliothek

Plakat Stendal
Plakat Stendal

Wir möchten Sie recht herzlich zu einer Lesung "Briefe einer Freundschaft" am Mittwoch, den 29.11.2017, um 18:00 Uhr in die Stadtbibliothek "Anna Seghers", einladen.

Der berührende Dialog zweier großer Autorinnen: In diesen Briefen und Notizen findet sich jede Nuance, die intensives Leben ausmacht. Zwei kreative, engagierte Frauen ermutigen einander, Konflikte durchzustehen und den eigenen Weg zu verfolgen. Dabei entfaltet sich ein authentisches Porträt des DDR-Alltags voller Schwierigkeiten, Hoffnungen und Illusionen. Die Neuausgabe wird durch zum Teil unveröffentlichte Tagebuchauszüge wie der ergreifenden Schilderung Christa Wolfs von ihren letzten Besuchen bei der todkranken Freundin ergänzt.
Es erscheint zunächst erstaunlich, dass in den Jahren 1997 und 1998 nach der Veröffentlichung ihrer beiden Tagebuch-Bände, diese in allen Feuilletons der überregionalen Zeitungen, an herausgehobener Stelle rezensiert wurden. Brigitte Reimanns Tagebücher sowie ihr Briefwechsel haben heute offenbar eine so große Resonanz, weil die politischen Bedin-gungen ihres Zustandekommens nicht mehr existieren.
Man mag Brigitte Reimanns Wahrnehmung der DDR als von politischer Naivität und Unzulänglichkeit behaftet ansehen; deren Stärke liegt aber zweifellos in der oftmals selbstironischen Kommentierung dieser auch in ihrer Persönlichkeit angelegten Widersprüchlichkeit; "Ach, ich Esel und albernster aller Dummköpfe mit meinem gemütvollen Sozialismus...." Gerade dieses Dasein zwischen Begeisterung und Verzweiflung macht ihr Leben heute noch so schillernd.

Der Eintritt ist frei.

Anpsrechpartner: Jacqueline Chmielewski
Gleichstellungsbeauftragte Hansestadt Stendal
Telefonnummer: 03931/65-1631

und

Ansprechpartner: Birgit Hartmann
Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Stendal
Telefonnummer: 03931/60-7041



 


Zurück