Veranstaltungen

Konzert: Barth/Römer :Groove Chansons

Ort: Hansestadt Stendal - OT Dahrenstedt

Kluge Lieder, Persönliches und Zeitbezogenes, jazziger Sound, röhrige Stimme...

weitere Veranstaltungen

Öffnungszeiten

Dienstag
09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr

SERVICEZEITEN (Termine nach Vereinbarung)

Montag/Dienstag
08:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch
geschlossen (keine Sprech- o. Servicezeit)
Donnerstag
08:00 - 18:00 Uhr
Freitag
08:00 - 13:00 Uhr

(Es gibt abweichende Öffnungszeiten in einzelnen Fachbereichen)

Kontakt

  • Hansestadt Stendal
  • Markt 1
    39576 Hansestadt Stendal
  • Fax: 03931 65-1000
  • E-Mail:

Tel: Kontakt der Fachbereiche

Kontoverbindung:

IBAN: DE37 8105 0555 3010 0115 54
BIC: NOLADE21SDL
Institut: Kreissparkasse Stendal

Logo der Image-Kampagne
Städtedreieck der Altmark

Feuerwerk

Signet
Signet

Nach § 23 der 1. Verordnung zum Sprengstoffgesetz dürfen pyrotechnische Gegenstände der Kategorie 2, also Silvesterfeuerwerkskörper, in der Zeit vom 02. Januar bis zum 30. Dezember nicht angezündet werden. Davon ausgenommen sind ausgebildete Feuerwerker mit einer entsprechenden Erlaubnis. Personen bis zum vollendeten 18. Lebensjahr dürfen pyrotechnische Gegenstände der Kategorie 2 auch am 31. Dezember und am 01. Januar nicht verwenden. Das Abbrennen von Feuerwerkskörpern in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altenheimen sowie besonders brandempfindlichen Gebäuden oder Anlagen ist ebenfalls zu keiner Zeit erlaubt.

Es gibt aber Ausnahmen, die das Abbrennen von Feuerwerkskörpern unter dem Jahr zu besonderen Anlässen erlaubt.

In Absatz 1 des § 24 der 1. Verordnung zum Sprengstoffgesetz heißt es: Die zuständige Behörde kann allgemein oder im Einzelfall von den Verboten des § 23 Abs. 1 aus begründeten Anlass Ausnahmegenehmigungen erlassen.

Der Paragraph macht aber deutlich, dass die Gemeinde eine Genehmigung für ein Feuerwerk erteilen kann, aber nicht zwingend muss, denn ein Feuerwerk, welches Ihnen Freunde bereitet, kann für die Nachbarschaft störend sein.

Deshalb werden an die Erteilung der Ausnahmegenehmigung hohe Anforderungen gestellt. Wenn Sie also ein Feuerwerk im Bereich der Hansestadt Stendal zu einem besonderen Anlass planen, ist es unbedingt erforderlich, einen Antrag beim Ordnungsamt zu stellen. Dieser Antrag muss nachfolgende Angaben enthalten: 

  • Datum und Uhrzeit des Feuerwerkes (Abbrennzeit spätestens bis 22:00 Uhr wegen der Nachtruhe)
  • welche Art von Feuerwerkskörpern gezündet werden sollen (Stückzahl, Steighöhe, BAM-Nr. Kategorie)
  • wo gezündet werden soll (Lageplan)
  • Zustimmung des Grundstückseigentümers (sofern Sie das nicht selbst sind)
  • Anlass des Feuerwerkes
  • Haftpflichtversicherung des Antragstellers
  • Erreichbarkeit des Antragstellers Anschrift, Tel.-Nr.
  • Datum und Unterschrift

Antragsformulare sind in der Hansestadt Stendal beim Ordnungsamt erhältlich.

Dieser Antrag ist rechtzeitig, mindestens sechs Wochen, vor Zünden des Feuerwerkes beim Ordnungsamt der Hansestadt Stendal einzureichen. Sowie die Genehmigung als auch das Versagen des Feuerwerkes ist kostenpflichtig.

Haben Sie eine Genehmigung erhalten, dann können Sie Feuerwerkskörper kaufen. Denn in § 21 der 1. Verordnung zum Sprengstoffgesetz steht: Pyrotechnische Gegenstände der Kategorie 2, also Silvester Feuerwerkskörper, dürfen in der Zeit zwischen 1. Januar und 28. Dezember dem Verbraucher nicht verkauft oder überlassen werden, es sei denn, er besitzt eine Ausnahmegenehmigung nach § 24 Abs. 1.

Hinweis:

Das Abbrennen eines Feuerwerkes ohne Vorliegen einer Ausnahmegenehmigung erfüllt den Tatbestand einer Ordnungswidrigkeit, die dem Landkreis Stendal als zuständige Behörde zur Ahndung angezeigt wird.

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Ausführungen einen kleinen Einblick in das Sprengstoffrecht gegeben zu haben.

Für weitere Fragen steht Ihnen das Ordnungsamt unter der Telefonnummer 03931 65-1278 gerne zur Verfügung.

Zurück