ALLGEMEINE ÖFFNUNGSZEITEN

Dienstag
09:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr

Einzelne Bereiche haben abweichende Öffnungszeiten.

Termine außerhalb der allgemeinen Öffnungszeiten sind nur nach Vereinbarung möglich

KONTAKT

Hansestadt Stendal
Markt 1
39576 Hansestadt Stendal

Tel: Kontakt der Fachbereiche

Kontoverbindung:

IBAN: DE37 8105 0555 3010 0115 54
BIC: NOLADE21SDL
Institut: Kreissparkasse Stendal

Sie befinden sich hier: Startseite
Neuigkeiten | Startseite-Topmeldungen | Corona

Notbetreuung in den Kindertageseinrichtungen

Update-3: Am 20.04.2020 tritt die 4. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung in Kraft. Die Kindertageseinrichtungen müssen weiterhin geschlossen bleiben, jedoch erweitert sich der Kreis der Eltern die einen Anspruch auf eine Notbetreuung haben. Künftig genügt es, wenn ein Elternteil in einem kritischen, systemrelevanten Beruf im Sinne des §14 Abs.3. Ab sofort haben auch Verkäuferinnen und Verkäufer, Lehrerinnen und Lehrer sowie Erzieherinnen und Erzieher Anspruch auf eine Notbetreuung.

Der Anspruch ist durch den Arbeitgeber festzustellen. Hierzu existiert eine neue Bescheinigung, die diesem Artikel beigefügt ist.

UPDATE-2: Ab Mittwoch, den 18.03.2020 ist eine Bescheinigung des Arbeitgebers erforderlich, um einen Platz in der Notbetreuung beanspruchen zu können. Das Dokument befindet sich unterhalb dieses Artikels. Alternativ kann es in der Kindertageseinrichtung abgeholt werden.

UPDATE: Das Bildungsministerium und Gesundheitsministerium des Landes haben Regelungen zur anlaufenden Notbetreuung bekannt gegeben. 

Aufgrund des beschlossenen Maßnahmepaketes der Landesregierung  vom Freitag, den 13.03.2020 wird die Betreuung in den Kindertageseinrichtungen ab Montag, den 16.03.2020 bis einschließlich 13.04.2020 in der Hansestadt Stendal ausgesetzt. Ziel ist es weitere Infektionen mit dem Covid-19 getauften Coronavirus einzuschränken.

Die Hansestadt Stendal organisiert derzeit eine Betreuung  für Beschäftigte kritischer Arbeitsbereiche. Dazu gehören die Infrastruktur des Gesundheitsbereiches (Kliniken, Pflege, Unternehmen für Medizinprodukte), Versorgung (Energie, Wasser, Lebensmittel, Arznei), Justiz, Polizei, Feuerwehr, Erzieher*innen und Lehrer*innen. Die Betreuung soll in den städtischen Kindertageseinrichtungen erfolgen.

Die Entscheidung ob ein Kind in einer Tageseinrichtung notbetreut werden kann, trifft die Kitaleitung in Abstimmung mit dem Amt für Jugend, Sport und Soziales der Hansestadt Stendal.

Am Montag, den 16.03.2020 wird ein Bürgertelefon eingerichtet, um zu allgemeinen Verwaltungsangelegenheiten oder der Kinderbetreuung zu Informieren. Informationen über die Erreichbarkeiten des Bürgertelefons werden ab Montag bekannt gegeben.

Zum Schutz der Öffentlichkeit und der Beschäftigten der Stadtverwaltung bitten wir nur bei wirklich wichtigen Angelegenheiten die Verwaltung aufzusuchen und vorab eine telefonische oder elektronische Terminabsprache oder Beratung vorzunehmen.

Symbol Beschreibung Größe
Bescheinigung des Arbeitgebers für Notbetreuung
84 KB

©

Zurück