Terminvergabe online
Bürgermelder

Freiwillige Feuerwehr

Link Feuerwehr [(c)Armin Fischbach]
Logo Hochschule MD-SDL

Allgemeine Öffnungszeiten

Dienstag:
09:00 bis 12:00 und
14:00 bis 16:00
 
Donnerstag:
09:00 bis 12:00 und
14:00 bis 18:00

Einige Fachämter haben erweiterte Öffnungszeiten.

KONTAKT

Hansestadt Stendal
Markt 1
39576 Hansestadt Stendal

Tel: Kontakt der Fachbereiche

Kontoverbindung:

IBAN: DE37 8105 0555 3010 0115 54
BIC: NOLADE21SDL
Institut: Kreissparkasse Stendal

Sie befinden sich hier: Startseite
Neuigkeiten | News | Startseite-Topmeldungen

Picknickkonzerte im Klostergarten

Picknickkonzerte im Klostergarten

Familien, Freiluftfreunde und alle Liebhaber guter Musik erwarten zwei sommerliche Highlights im Veranstaltungskalender. Am 17.07.2021 und am 07.08.2021 finden im Klostergarten des Altmärkischen Museums (Schadewachten 48, 39576 Stendal) zwei Picknickkonzerte statt. Hier können die Gäste dem Alltag entfliehen und bei Live-Musik zwischen Kräuter- und Rosenbeeten die Abendsonne genießen. Selbstverpflegung steht auf der Tagesordnung weshalb es jedem offen steht, ob es ein abendliches Festmahl wird oder bei Snacks und Getränken bleibt.

Der Ticketverkauf ist bereits gestartet und alle Interessierten können ab sofort in der Tourist-Information im Rathaus (Markt 1, 39576 Stendal) Eintrittskarten zum Preis von 10€ erwerben. Das Kartenkontingent ist auf 150 Stück begrenzt.

Einlass: 17:00 Uhr      Beginn: 18:00 Uhr      Ende: ca. 20:00 Uhr

Live-Acts

17.07.21: Bigband der Musik- und Kunstschule Stendal

Die Bigband der Musik- und Kunstschule Stendal hat sich im letzten Jahrzehnt als eines der musikalischen Highlights unserer Stadt etabliert. Die ca. 25 Musikerinnen und Musiker – darunter sowohl jugendliche und erwachsene Schüler der Musikschule, als auch erfahrene Laienmusiker der Stadt – probten zuletzt regelmäßig mit hochklassigen Jazzdozenten und nehmen eine herausragende Stellung in der Stendaler Kulturlandschaft ein.

Das betont vielfältige Repertoire bilden neben Swing- und Bigbandstandards auch Pop- und Latinsongs, sowie mehrere eigene Kompositionen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Musik der 50er und 60er Jahre, vor allem der Count Basie Bigband.

Als Hauptsängerin der Bigband tritt Josephine Lehmann auf. Die gebürtige Stendalerin ist als Jazz- und Musicalsolistin stadtbekannt. Sie sang in Hauptrollen der Musicalproduktionen Frühlingserwachen, RENT und Whistle down the Wind. Im Herbst beginnt sie ein Schauspielstudium.

Für dieses besondere Konzert hat die Bigband ein doppeltes „Best-of“ zusammengestellt. Die Hits des Rolandfests, kombiniert mit bekannten Popliedern gesungen von Josephine Lehmann, und ausgewählte Lieder von „Thats Life“. Der Swingabend mit Andreas Müller, war gehörte zu den Höhepunkten des Theaters der Altmark im Jahr 2019.

 

07.08.21: Duo INUSO

Sie kennen sich ihr halbes Leben und genau so lange machen sie zusammen Musik. Wer die beiden schon länger kennt, würde vielleicht sagen, dass es das Duo INUSO schon immer gibt.

Im Laufe der Jahre interpretierten Anja und Kevin Sauer als INUSO unzählige Songs auf zahllosen Bühnen, machten Abstecher in verschiedene Musikrichtungen, lernten dazu, warfen Altes über Bord und erfanden sich wieder neu. Sie unternahmen musikalische Projekte mit anderen Künstlern und auch Kindern und Jugendlichen, waren selbst Veranstalter, erreichten 2015 die Top 10 der Online-Newcomer-Charts, sind für 2021 als Support von Julia Engelmann geplant und sind musikalische Unterstützer für viele ihrer Wegbegleiter.

Von Beginn an schreiben die beiden Musiker aus einer idyllischen Provinz Brandenburgs eigene Songs, aus denen mittlerweile vier Alben entstanden sind. Ihr aktuellstes Album „Leise, laut- & frei“ von 2018/19 ist ausschließlich deutschsprachig. Auch ihre Folgesongs, die schon auf ein nächstes Album passen würden, sind in ihrer Muttersprache.

INUSOs Stil ist nicht leicht einzuordnen – Acoustik-Pop, Singer-Songwriter-Musik, deutscher Folk, Liedermacher? Man muss es vielleicht einfach selbst hören: Sie klingen harmonisch, erzählen Geschichten und verarbeiten Erlebtes – manchmal metaphorisch, manchmal direkt. Es ist Musik zum Zuhören, Nachdenken und Inspiriertwerden – und vielleicht auch mal zum Mitsingen.

Je nach Anlass, Stimmung oder auch Besucherwunsch bringen die beiden neben ihren eigenen Songs zum Teil auch aktuelle Songs und bekannte Klassiker ihrer Lieblingsbands in neuen akustischen Interpretationen auf die Bühne. Zu hören sind dann auch mal Udo Lindenberg, Johannes Oerding, Ed Sheeran, Cyndi Lauper, Prince, Lea oder Charly Puth.

Den Konzertbesucher erwarten zwei sympathische Vollblutmusiker mit kontrastreichen Gesangstimmen und eine bunte Mischung vieler verschiedener Klänge.

© Armin Fischbach E-Mail

Zurück