Veranstaltungen

weitere Veranstaltungen

Öffnungszeiten

Dienstag
09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr

SERVICEZEITEN (Termine nach Vereinbarung)

Montag/Dienstag
08:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch
geschlossen (keine Sprech- o. Servicezeit)
Donnerstag
08:00 - 18:00 Uhr
Freitag
08:00 - 13:00 Uhr

(Es gibt abweichende Öffnungszeiten in einzelnen Fachbereichen)

Kontakt

  • Hansestadt Stendal
  • Markt 1
    39576 Hansestadt Stendal
  • Fax: 03931 65-1000
  • E-Mail:

Tel: Kontakt der Fachbereiche

Kontoverbindung:

IBAN: DE37 8105 0555 3010 0115 54
BIC: NOLADE21SDL
Institut: Kreissparkasse Stendal

Logo der Image-Kampagne
Städtedreieck der Altmark

26.April 2018 "Zukunftstag für Mädchen und Jungen"

Logo des Zukunftstages für Mädchen und Jungen
Logo des Zukunftstages für Mädchen und Jungen

In Sachsen Anhalt gibt es zur Berufsorientierung den Zukunftstag für Mädchen und Jungen. Dieser stellt eine Fortentwicklung zum bundesweiten "Girls' Day" dar.

Die Landesregierung unterstützt und fördert das Programm.

Mädchen und Jungen erhalten Einblicke in verschiedene Berufe, die geeignet sind, das traditionelle, geschlechterspezifisch geprägte Spektrum möglicher Berufe zu erweitern.

Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge der Klassen 7 bis 10 können an den Veranstaltungen teilnehmen.

In Stendal gibt es einen Arbeitskreis aus Vertretern der Hansestadt Stendal, des Landkreises Stendal, dem Jobcenter und der Bundesagentur für Arbeit, die mit weiteren Partnern jährlich eine Informationsbörse für die Schülerinnen und Schüler organisieren.

Auf der Informationsbörse stellen verschiedene Betriebe und Einrichtungen ein breitgefächertes Berufespektrum vor, welches geschlechterspezifisch dargeboten wird.
Es gibt vielfältige Informationen und es können bei Interesse direkt vor Ort Fragen zur Bewerbung gestellt werden.
Auch die Hochschule Magdeburg-Stendal stellt sich mit Ihrem Studienangebot vor.

Aufgrund der Nähe zum ländlichen Raum werden insbesondere auch Berufe aus der Forst und der Landwirtschaft vorgestellt. Hier gibt es auch immer anschaulich viel moderne Technik, mit den verschiedensten Fahrzeugen und Geräten, die vorgeführt und erklärt werden.

Um sich auf das Berufsleben vorzubereiten und Berufe kennenzulernen, ist es natürlich immer noch am besten, direkt in die Betriebe zu gehen.
Insofern man noch keinen speziellen Betrieb im Blick hat, kann man auf den Aktionslandkarten der Seiten www.girls-day.de und www.boys-day.de etwas passendes finden und das sogar bundesweit.

Der erste offizielle Girls' Day fand übrigens in Deutschland am 26.April 2001 statt. Seither stieg die Zahl der Veranstaltungen und der Teilnehmerinnen stetig.

Wichtigstes Ziel ist es nach wie vor, Rollenstereotype aufzubrechen, um Mädchen und Jungen geschlechter-untypische Berufe vorzustellen.

Damit können Mädchen für Berufe in Bereichen wie beispielsweise Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik gewonnen werden und Jungen z.Bsp. Für Berufe wie in Kita´s, Grundschulen und in der Pflege.

Girls' Day in Deutschland seit 2001

Datum Veranstaltungen Teilnehmerinnen
26. April 2001 39 1.800
25. April 2002 1.267 42.500
8. Mai 2003 3.905 101.000
22. April 2004 5.303 114.000
28. April 2005 6.974 127.000
27. April 2006 7.085 122.000
26. April 2007 8.113 138.000
24. April 2008 8.583 133.000
23. April 2009 9.098 127.000
22. April 2010 9.618 123.000
14. April 2011 9.831 126.000
26. April 2012 9.572 116.000
25. April 2013 9.240 108.000
27. März 2014 9.000 103.000
23. April 2015 9.450 103.000
28. April 2016 9.500 98.400
27. April 2017 10.300 100.000
26. April 2018 noch unbekannt noch unbekannt

Beschreibung (Dateigröße)
  1. Flyer Zukunftstag 2018 Flyer Zukunftstag 2018 ( 747.93 kB)

Zurück