Veranstaltungen

Lebendiger Adventskalender

Ort: Hansestadt Stendal

Jeden Tag öffnet sich eine Tür in Stendal - kostenlos - mit Überraschungen,...

Nobody Knows

Ort: Hansestadt Stendal

Weihnachtskonzert

Lebendiger Adventskalender

Ort: Hansestadt Stendal

Jeden Tag öffnet sich eine Tür in Stendal - kostenlos - mit Überraschungen,...

weitere Veranstaltungen

Öffnungszeiten

Dienstag
09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr

SERVICEZEITEN (Termine nach Vereinbarung)

Montag/Dienstag
08:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch
geschlossen (keine Sprech- o. Servicezeit)
Donnerstag
08:00 - 18:00 Uhr
Freitag
08:00 - 13:00 Uhr

(Es gibt abweichende Öffnungszeiten in einzelnen Fachbereichen)

Kontakt

  • Hansestadt Stendal
  • Markt 1
    39576 Hansestadt Stendal
  • Fax: 03931 65-1000
  • E-Mail:

Tel: Kontakt der Fachbereiche

Kontoverbindung:

IBAN: DE37 8105 0555 3010 0115 54
BIC: NOLADE21SDL
Institut: Kreissparkasse Stendal

Logo der Image-Kampagne

Hansestadt Stendal - Befahren von Feld- und Waldwegen ist unzulässig

Zeichen 250 - Durchfahrtverbot (groß)
Zeichen 250 - Durchfahrtverbot (groß)

Hinweisen zufolge wird der landwirtschaftliche Weg zwischen den Stendaler Ortsteilen Gohre und Döbbelin zunehmend widerrechtlich mit Kraftfahrzeugen befahren.

Fahrzeugführer benutzen diesen Verbindungsweg als Abkürzung zwischen der B 188 und der B 189, obwohl dieser nur für landwirtschaftlichen Verkehr zugelassen ist.

Hier wird es, in Zusammenarbeit mit der Polizei verstärkt zu Kontrollen des Ordnungsamtes kommen.

Gemäß § 24 Waldgesetz des Landes Sachsen-Anhalt (WaldG LSA) ist das Befahren der freien Landschaft mit Kraftfahrzeugen verboten.

Ausnahmen gelten nur für

  1. Personen mit Genehmigung der zuständigen Behörde oder mit vorheriger Zustimmung des Grundeigentümers oder des Nutzungsberechtigten, jedoch nicht zu motorsportlichen Zwecken,
  2. Personen im Rahmen der befugten Jagdausübung,
  3. Beschäftigte der unmittelbaren und mittelbaren Verwaltung sowie Personen, die im Auftrag der Verwaltung tätig werden, soweit das Befahren zur Erfüllung ihrer Aufgaben erforderlich ist.

Zur freien Landschaft gehören die Flächen des Waldes und des Feldes. Ordnungswidrig handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig entgegen § 24 Abs. 1 WaldG LSA mit einem Kraftfahrzeug die freie Landschaft befährt. Dies kann mit einer Geldbuße bis zu 25.000 Euro geahndet werden.

Bitte stellen Sie sich auf verstärkte Kontrollen ein und nutzen Sie den Weg nur, wenn Sie dazu auch berechtigt sind. Ansonsten müssen Sie mit der Einleitung eines Ordnungswidrigkeitenverfahrens rechnen.

Hinweis:

Die Gohrer Milchtankstelle ist über die Ortschaft Gohre problemlos zu erreichen.

Zurück