Wahlraum-Suche

Wahlraum-Suche
Terminvergabe online
Bürgermelder

Freiwillige Feuerwehr

Link Feuerwehr [(c)Armin Fischbach]
Logo Hochschule MD-SDL

Allgemeine Öffnungszeiten

Dienstag:
09:00 bis 12:00 und
14:00 bis 16:00
 
Donnerstag:
09:00 bis 12:00 und
14:00 bis 18:00

Einige Fachämter haben erweiterte Öffnungszeiten.

KONTAKT

Hansestadt Stendal
Markt 1
39576 Hansestadt Stendal

Tel: Kontakt der Fachbereiche

Kontoverbindung:

IBAN: DE37 8105 0555 3010 0115 54
BIC: NOLADE21SDL
Institut: Kreissparkasse Stendal

Sie befinden sich hier: Startseite
Neuigkeiten | News | Startseite-Topmeldungen

Deutsche Meisterschaften der Ringer-A-Jugend

Sylvia Fried und Christina Rotenburg erhalten Dank von Thomas Schulz
Sylvia Fried und Christina Rotenburg erhalten Dank von Thomas Schulz

Die Hansestadt Stendal rühmt sich als Stadt des Sports und durfte dies erst kürzlich erneut demonstrieren. Der Ringersportverein Stendal 07 führt die langjährige Tradition dieser Sportart in unserer Stadt würdevoll weiter und nimmt regelmäßig an zahlreichen Wettkämpfen in ganz Deutschland teil. Jüngst empfing der Verein jedoch selber die deutschen Nachwuchstalente durfte er doch die Deutschen Meisterschaften der A-Jugend-Ringer (Freistil) in der Stendaler Bürgerparkhalle ausrichten. Eine Premiere nicht nur für Stendal sondern für ganz Sachsen-Anhalt. Über 130 junge Kämpfer aus allen Bundesländern nahmen teil, um sich mit den Besten ihrer Altersklasse zu messen.

Die Stendaler Stadtverwaltung unterstützte die Organisation dieses sportlichen Großereignisses nach Kräften. Um die Bedeutung dieser Meisterschaft, des RSV Stendal 07 und dem Ringsport im Allgemeinen für die Stadt zu unterstreichen, empfing Oberbürgermeister Klaus Schmotz während der Wettkampfpause am Mittag eine Delegation der teilnehmenden Vereine sowie die engagierten Kampfrichterinnen und Kampfrichter im großen Festsaal des Rathauses.

Klaus Schmotz begrüßte seine Gäste zu denen auch Thomas Schulz, Präsident des Landesringerverbands Sachsen-Anhalt, Klaus Blank, Jugendreferent des Deutschen-Ringerbunds sowie Anne-Marie Keding die Vizepräsidentin des sachsen-anhaltinischen Landtags. Nach den gebührenden Danksagungen für den beherzten Einsatz des Vereins, der Kampfrichter und aller Beteiligten, gab er den Besucherinnen und Besuchern einen kleinen Einblick in die Stendaler Stadtgeschichte und zeigte den enthusiastisch-interessierten Gästen einige der schmuckvollsten Sehenswürdigkeiten des Rathauses. Im Anschluss dankte Thomas Schulz erneut allen Verantwortlichen und Helfern, die vollen Einsatz gezeigt haben und diese Herausforderung super gestemmt haben. Die konkrete Gelegenheit nutzte er, um zweien der engagiertesten Anwesenden für ihre Verdienste zu danken und sie auszuzeichnen. Sylvia Fried, städtische Sachgebietsleiterin für Sport, sowie Christina Rotenburg vom RSV Stendal 07. Die beiden Frauen haben organisatorische Herkulesaufgaben bewältigt und erhielten dafür Ehrentrophäen des Stendaler Vereins.

Der Austausch von gegenseitigen Gastgeschenken wurde passioniert fortgesetzt und sorgte gegen Ende gar für den ein oder anderen Schmunzler. Während der anschließenden Mittagspause konnten sich die Kampfrichter stärken und kehrten schließlich in die Sporthalle des Stendaler Berufsschulzentrums zurück.

Die Hansestadt Stendal schließt sich dem Dank für den beherzten Einsatz der Sportlerinnen und Sportler, Vereinsmitglieder und der breitgefächerten Unterstützung aus unserer Stadt, vollumfänglich an. Besondere Gratulation gilt den erfolgreichen Sportlern aus Stendal und Sachsen-Anhalt.

Jonas Berghoff vom RSV Stendal 07 11. Platz (bis 80 Kilogramm)
Oleg Bartel vom SV Halle 2. Platz (bis 65 Kilogramm)
Kay Buss vom Magdeburger SV 90 3. Platz (bis 110 Kilogramm)
Landesringerverband Sachsen-Anhalt 9. Platz (Länderwertung gesamt)

© Armin Fischbach E-Mail

Zurück