Terminvergabe online

Image-Broschüre

Broschüre

„Jetzt in die interaktive Broschüre klicken und die Hansestadt Stendal erleben!“

Bürgermelder

Freiwillige Feuerwehr

Link Feuerwehr [(c)Armin Fischbach]

Ehrenamtskarte

Ehrenamtskarte

Allgemeine Öffnungszeiten

Dienstag:
09:00 bis 12:00 und
14:00 bis 16:00
 
Donnerstag:
09:00 bis 12:00 und
14:00 bis 18:00

Einige Abteilungen haben erweiterte Öffnungszeiten.

KONTAKT

Hansestadt Stendal
Markt 1
39576 Hansestadt Stendal

Telefonischer Kontakt zu den Abteilungen

Kontoverbindung:

IBAN: DE37 8105 0555 3010 0115 54
BIC: NOLADE21SDL
Institut: Kreissparkasse Stendal

Sprechstunden des Oberbürgermeisters

Dienstag, 09.04.2024; 16:30 Uhr
OT Wahrburg
Dorfgemeinschaftshaus
Glockenberg 1
39576 Hansestadt Stendal
Sie befinden sich hier: Startseite
Neuigkeiten | News | Startseite-Topmeldungen

Gewalt kommt nicht in die Tüte

Gewalt kommt nicht in die Tüte

Zum Tag zur Internationalen Beseitigung der Gewalt gegen Frauen und Mädchen organisiert
die lokale Projektgruppe „Gemeinsam gegen Gewalt“ ab dem 24. November die Aktion „Gewalt
kommt nicht in die Tüte“. Hierbei werden in 60 Bäckereien landkreisweit Waren in insgesamt
24.000 Aktionstüten, welche auch auf Beratungsstellen und Hilfsangebote verweisen,
verkauft.

240 000 Menschen waren im Jahr 2022 in Deutschland von häuslicher Gewalt betroffen. Das
bedeutete einen Anstieg von 9,1 Prozent gegenüber dem Jahr zuvor. Noch immer ist das
Thema stark stigmatisiert und kaum in der Öffentlichkeit präsent. Die Projektgruppe
„Gemeinsam gegen Gewalt“ möchte die Bevölkerung im Landkreis Stendal vermehrt auf das
darauf aufmerksam machen.

Darüber hinaus beteiligt sich die Projektgruppe neben vielen Städten und Gemeinden in
Deutschland auch an der Aktion „Flagge zeigen gegen Gewalt“.

Die Fahne "Frei leben ohne Gewalt" wird vor dem Landratsamt und auch vor dem Stendal Rathaus gehisst!

Hintergrund:
Im Dezember 1999 hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen den 25. November
zum „Internationalen Tag zur Beseitigung der Gewalt gegen Frauen“ bestimmt und dazu
aufgerufen, an diesem Tag Aktivitäten zu organisieren, die darauf abzielen, die Öffentlichkeit
stärker für das Problem der Gewalt gegen Frauen und Mädchen zu sensibilisieren. Seit über
20 Jahren folgt die internationale Organisation „Terre des Femmes“, die sich weltweit gegen
Menschenrechtsverletzungen an Mädchen und Frauen engagiert, diesem Aufruf mit ihrer
Aktion „Flagge zeigen gegen Gewalt“.

Zurück