Wahlraum-Suche

Wahlraum-Suche
Terminvergabe online
Bürgermelder

Freiwillige Feuerwehr

Link Feuerwehr [(c)Armin Fischbach]
Logo Hochschule MD-SDL

Allgemeine Öffnungszeiten

Dienstag:
09:00 bis 12:00 und
14:00 bis 16:00
 
Donnerstag:
09:00 bis 12:00 und
14:00 bis 18:00

Einige Fachämter haben erweiterte Öffnungszeiten.

KONTAKT

Hansestadt Stendal
Markt 1
39576 Hansestadt Stendal

Tel: Kontakt der Fachbereiche

Kontoverbindung:

IBAN: DE37 8105 0555 3010 0115 54
BIC: NOLADE21SDL
Institut: Kreissparkasse Stendal

Sie befinden sich hier: Startseite
Neuigkeiten | Startseite-Topmeldungen

Grundsanierter Schadewachten freigegeben

Grundsanierter Schadewachten freigegeben ©Andreas Krüger
Oberbürgermeister Klaus Schmotz, Ingelore Dopslaff und Christian Punzel durchschneiden das Band

Am Mittwoch, den 08.09.2021, um 10:00 Uhr hat Klaus Schmotz die einstige Prachtstraße der Hansestadt Stendal – den Schadewachten – wieder der Öffentlichkeit übergeben. Gemeinsam mit Christian Punzel als Hauptauftragnehmer des Bauprojekts und Ingelore Dopslaff vom städtischen Tiefbauamt, durchschnitt der Oberbürgermeister das Band und gab die Straße wieder für den öffentlichen Verkehr frei.

„Das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen. Die breiten Gehwege laden zum Flanieren und Verweilen ein und verleihen dem Schadewachten ein modernes Gesicht.“ sagte Oberbürgermeister Schmotz während der feierlichen Übergabe.

Christian Punzel bedankte sich unterdessen bei den vielen anderen Bauunternehmen, die an der Grundsanierung beteiligt waren. Er unterstrich die Ausmaße und Dimensionen dieses Projekts und machte den Anwesenden klar, wie viele Tonnen von Baumaterial in die Maßnahme flossen. Ein besonderer Dank gebührte auch Ingelore Dopslaff, die diese Baumaßnahme von Seiten der Stadtverwaltung begleitete. Herr Punzel dankte ihr für die hervorragende Koordination aller beteiligter Firmen sowie für ihr offenes Ohr gegenüber allen Anwohnenden und Anliegern.

Frau Dopslaff wird Ende 2021 in den wohlverdienten Ruhestand gehen und konnte ihre Karriere somit mit einem großartigen Höhepunkt abschließen. „Ganz besonders möchte ich, auch im Namen der Stadt, den Anwohnenden und Gewerbetreibenden danken, die während der Bauarbeiten mit so großen Belastungen und Einschränkungen ausgekommen sind.“ sagte Ingelore Dopslaff sichtlich bewegt.

Die Baumaßnahme konnte in zwei Etappen von insgesamt 18 Monaten Bauzeit abgeschlossen werden. Die vorgesehene Bauzeit wurde somit mehr als eingehalten, wurde doch ein Zeitrahmen bis maximal in den Mai 2022 hinein zugestanden.

1. Abschnitt - Tiefbau für alle Gewerke - 17.02.2020 bis 26.02.2021 (inklusive Winterpause)
-       Trinkwasser-, Abwasser- und Regenwasserkanäle
-       Gasleitung mit Hausanschlüssen
-       Elektroversorgung, Straßenbeleuchtungskabel beidseitig

 

2. Abschnitt - Straßenbau und Asphalt - 01.03.2021 bis 08.09.2021
-       Kompletter Straßenbau samt Nebenanlagen
-       Ausstattung für eine E-Auto-Ladestation
-       Herrichtung der breiten Gehwege
-       Asphaltierung und Straßenbahnmarkierung
 

Die noch ausstehende Ersatzpflanzung der 30 Winterlinden wird schnellstmöglich nachgeholt und soll noch Ende Oktober erfolgen. Um den alleeartigen Charakter der Straße bestmöglich wiederherzustellen, werden die größtmöglichen Setzlinge (Stammumfang von ca. 25 cm) gepflanzt.

Aufgrund von noch ausstehenden Lieferungen konnten bislang noch nicht alle Parkschilder und keine Parkautomaten aufgestellt werden. Bis diese geliefert und installiert wurden, bleibt das Parken im neuen Schadewachten kurzfristig kostenfrei.

Die veranschlagten Gesamtkosten von 3,8 Mio. € wurden eingehalten. Die gemeinsame Baumaßnahme enthält Kostenanteile der Stendaler Stadtwerke, der Abwassergesellschaft Stendal mbH sowie der Hansestadt Stendal. Die Baumaßnahme wurde mit Mitteln aus den Programmen „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ sowie „Städtebaulicher Denkmalschutz“ gefördert.

Liste beteiligter Firmen
-       Steinhof GmbH (Magdeburg)
-       SeWe (Stendal)
-       Matthäi (Stendal)
-       Fa. Balfanz (Kläden)
-       Fa. Schreiber (Stendal)
-       Spie SAG (Stendal)
-       Nadolle (Zedau
-       Mölders Bauzentrum (Tangermünde)
-       Kanalbefahrung Pieper (Stendal)
-       Fa. Swietelsky-Faben GmbH (Schkeuditz)
-       Ingenieurbüro Timm (Stendal)
-       Ingenieurbüro Lehmann (Stendal)
-       Vermessungsbüro Pietsch (Stendal)
-       GeoDV (Stendal)

 

 

© Armin Fischbach E-Mail

Zurück