Terminvergabe online
Bürgermelder
Wohngeldreform 2023 [(c)Pressestelle, Hansestadt Stendal]
Logo Hochschule MD-SDL

Freiwillige Feuerwehr

Link Feuerwehr [(c)Armin Fischbach]

Ehrenamtskarte

Ehrenamtskarte

Allgemeine Öffnungszeiten

Dienstag:
09:00 bis 12:00 und
14:00 bis 16:00
 
Donnerstag:
09:00 bis 12:00 und
14:00 bis 18:00

Einige Fachämter haben erweiterte Öffnungszeiten.

KONTAKT

Hansestadt Stendal
Markt 1
39576 Hansestadt Stendal

Telefonischer Kontakt zu den Fachbereichen

Kontoverbindung:

IBAN: DE37 8105 0555 3010 0115 54
BIC: NOLADE21SDL
Institut: Kreissparkasse Stendal

Sprechstunden des Oberbürgermeisters

18.01.2023; 18:00 Uhr
DGH, OT Buchholz
Im Winkel 19

31.01.2023; 16:00 Uhr
Stadtteilbüro
Adolph-Menzel-Str. 18

Sie befinden sich hier: Startseite
Neuigkeiten | News | Startseite-Topmeldungen

Reform der Umsatzsteuer - Hansestadt wird von Optionsrecht Gebrauch machen

Reform der Umsatzsteuer - Hansestadt wird von Optionsrecht Gebrauch machen

Die Umsatzsteuer wird gesetzlich neu geregelt. Dies trifft auch die Hansestadt Stendal – wir werden zukünftig zur Erhebung der Umsatzsteuer, zum Beispiel auf bestimmte Gebühren oder Miet- und Pachtverträge, verpflichtet.

Nun hat der Finanzausschuss des Deutschen Bundestages am 30. November 2022 die Beschlussempfehlungen für das Jahressteuergesetz 2022 verabschiedet. Darin enthalten ist jedoch eine Verlängerung der Optionsregelung für das alte Umsatzsteuerrecht um zwei weitere Jahre. Wir gehen davon aus, dass der Bundestag dies kurz vor Weihnachten beschließen wird.

Die Hansestadt Stendal wird dann von Ihrem Optionsrecht Gebrauch machen und zunächst keine Umsatzsteuer erheben.

Das Amt für Wirtschaft und Liegenschaft hat aber bereits Verträge angepasst. Sollte sich die Gesetzeslage wie oben beschrieben ändern, wird dann der alte Vertragsstand wieder gültig. Zu viel Gezahltes wird im ersten Quartal des Jahres 2023 zurückerstattet. Die Vertragsbeteiligten werden dann auch durch das Fachamt entsprechend informiert.

Zurück