Terminvergabe online
Bürgermelder
Wohngeldreform 2023 [(c)Pressestelle, Hansestadt Stendal]
Logo Hochschule MD-SDL

Freiwillige Feuerwehr

Link Feuerwehr [(c)Armin Fischbach]

Ehrenamtskarte

Ehrenamtskarte

Allgemeine Öffnungszeiten

Dienstag:
09:00 bis 12:00 und
14:00 bis 16:00
 
Donnerstag:
09:00 bis 12:00 und
14:00 bis 18:00

Einige Fachämter haben erweiterte Öffnungszeiten.

KONTAKT

Hansestadt Stendal
Markt 1
39576 Hansestadt Stendal

Telefonischer Kontakt zu den Fachbereichen

Kontoverbindung:

IBAN: DE37 8105 0555 3010 0115 54
BIC: NOLADE21SDL
Institut: Kreissparkasse Stendal

Sie befinden sich hier: Startseite
Neuigkeiten | Startseite-Topmeldungen

Impulse für Fachkräftegewinnung und Cybersicherheit im Unternehmen

[(c): Pressestelle Hansestadt Stendal]
Unternehmerfrühstück

Fachkräftegewinnung und Cybersicherheit im Unternehmen standen im Mittelpunkt eines UnternehmerInnenfrühstücks, zu dem die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (IMG) und die Wirtschaftsförderung der Hansestadt Stendal ins Rathaus geladen hatten. Der Oberbürgermeister der Hansestadt Stendal, Bastian Sieler, begrüßte die rund 30 anwesenden Unternehmerinnen und Unternehmer und freute sich gemeinsam mit seinem Team, Bärbel Tüngler und Sandra Slusarek vom Amt für Wirtschaft und Liegenschaften, auf die Fachvorträge und den regen Informationsaustausch.

Frische Ideen für die Praxis der modernen Personalgewinnung stellte Sybille Heinemann, Inhaberin der Magdeburger Personal- und Managementberatung Heinemann, vor. Beschäftigen Unternehmen weniger Mitarbeitende als die Geschäftslage es hergibt, geht Umsatz verloren. Die Gesamtkosten für die deutsche Volkswirtschaft werden nach einer aktuellen Studie der Unternehmensberatung Boston Consulting Group auf über 80 Milliarden Euro jährlich geschätzt.Grundlage der Berechnung für Deutschland waren die Zahlen des Nürnberger Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, das für das zweite Quartal 1,9 Millionen offene Stellen gemeldet hatte. Heinemann ging sowohl auf die Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt als auch auf das veränderte Bewerberverhalten der Arbeitssuchenden ein: Über 73 Prozent der Millennials, der zwischen 1981 bis 1995 Geborenen, hätten ihren letzten Job über eines der sozialen Netzwerke gefunden. Heinemann teilte deshalb verschiedene Ideen für „ein freches Personalmarketing“ mit Gästen aus ca. 28 Unternehmen.

Zum Thema „Stärkung der Achtsamkeit der Mitarbeitenden für die IT-Sicherheit!“ – Datensicherheit und Verhaltensweisen im Personalbereich von Unternehmen, gab Nadia Hönow, Managerin Maklerregion Nord konkrete Hinweise und Erfahrungswerte von und für Unternehmen.

Die bedarfsgerechte Entwicklung von Maßnahmen rund um das Thema Personal gehört zu den Aufgaben des Fachkräfte- und Talent-Service der IMG, berichtete Ingrid Stüring von der IMG.  Unter Einbeziehung regionaler Akteure in Sachsen-Anhalt werden beispielsweise Recruiting-Events initiiert bzw. unterstützt. Aktuell ist die IMG beispielsweise auf der Job-Messe Career Calling in Wien und präsentiert den Standort Sachsen-Anhalt als lebenswerten Lebens- und Arbeitsort, ausgestattet mit konkreten Stellenprofilen von Unternehmen aus Sachsen-Anhalt. Der Service wird stets mit regionalen Partnern wie Hochschulen, Unternehmerverbänden, Landesinitiativen und Agentur für Arbeit erbracht und gelegentlich mit nationalen Partnern wie zum Beispiel dem Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA).   

Für die UnternehmerInnen war es eine interessante und aufschlussreiche Veranstaltung, auch das Netzwerken aller Beteiligten wurde als sehr positiv bewertet.

Zurück